Die Metawatch Frame

Metawatch Bild: Metawatch - Bestimmte Rechte vorbehalten: Andreas Drop (cc-by 3.0)
Wenn wir in der Warpzone eine Sammelbestellung bei Reichelt absetzen, habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, kurz bevor die Bestellung raus geht, nochmal in die Rubrik Restposten zu schauen. Hin und wieder gibt es dort für wenig Geld veraltete, oder schlecht verkaufte Dinge. Weiter lesen →

Remind im Einsatz zur Finanzplanung

Kategorie Computer Bild: Kategorie Computer - Bestimmte Rechte vorbehalten: Andy Drop (cc-by 3.0)
Wie schon im Blogeintrag Auch der Kalender wird ‘text-only’ beschrieben nutze ich seit einiger Zeit als Kalender die Anwendung ‘Remind’. Als ich dann den Bedarf nach einer einfach Finanzplanung hatte, war ich überrascht, das mir die Software, die eigentlich für Termine gemacht ist, auch hier weiterhelfen konnte. Weiter lesen →

Moveable Core

Vor einigen Jahren, gab es einige Artikel in der Presse, und auch Reportagen im Fernsehen über das Asperger Syndrom. Da neben mir selbst auch meine Frau einige meiner Verhaltensweisen als eigenartig bezeichnete war das der konkrete Anlass einfach mal zum Psychologen zu gehen, und das abklären zu lassen. Ich selbst habe nicht wirklich an Asperger geglaubt, da das immer wieder mit einer Unfähigkeit zum lesen anderer Menschen beschrieben wurde. Ich hatte nicht das Gefühl, das ich nicht merke was andere Menschen vorhaben, oder was ihre Beweggründe sind, sondern eher, dass ich selbst das zwar erkenne, mich das aber nicht weiter interessiert. Weiter lesen →

ÖPNV - Der Tag an dem wir Kontakt aufnehmen

Atheist Bus Campaign Bild: Atheist Bus Campaign - Bestimmte Rechte vorbehalten: McGeddon (cc-by 2.0)
Das Töchterlein wird ja langsam flügge, und erkundet so immer mehr ihrer Umgebung. Mittlerweile gehen diese Ausflüge bis in die nächste Stadt. Zeit sich mit dem ÖPNV zu beschäftigen. Weiter lesen →

Das TARDIS Projekt

Tardis Bild: Tardis - Bestimmte Rechte vorbehalten: AntToeKnee (cc-by 2.0)
Schon seit einiger Zeit nehme ich ja mit Mrs. Hell und auch alleine Podcasts auf. Da es aber bei uns zu Hause regelmäßig zu trubelig dafür ist, mache ich das in der Regel nach Feierabend vom Arbeitsplatz aus. Nur ist mein Büro recht groß und leer, so dass es dort ziemlich hallt. Das ist kein Problem, solange ich die preisgünstigen Gamer-Headsets verwende. Sobald ich aber auf die guten Mikrofone zurückgreifen möchte, hört man das recht gut. Das hat mich bisher immer davon abgehalten, sollte aber kein Dauerzustand werden. Weiter lesen →

2013 Andreas Drop. Alle Beiträge stehen,soweit nicht anders angegeben, unter einer CC-BY 3.0 Lizenz. - Theme: © 2013 Daylite. All rights reserved. Theme by elemis.