Victory in a Landlocked Sea

Mir gefiel ja schon das "Midnight Snow" Album. Und auch mit seinem neuesten Album hat Abscondo eine schöne Füllung für meinen MP3 Player abgeliefert.

Mark Manney, der im Internet unter seinem Pseudonym Abscondo auftritt, beschreibt es auf seinem Blog selbst so:

"Victory in a Landlocked Sea" ist Musik für eine aufstrebende Generation in unsicheren Zeiten. Wir sind eine Generation von Traum-Suchern, die in einem ausgetrockneten See limitierter Möglichkeiten auf Grund gelaufen sind, jedoch immer auf der Suche nach dem Sieg, den wir uns versprochen haben.

Als ich das Album das erste mal auf den Ohren hatte, irritierte mich der Anfang ein wenig. Es beginnt nur auf dem rechten Kanal, und in dieses etwas befremdliche Klangerlebnis schleicht sich dann harmonisch die Linke Seite ein.

vials.jpg

Zwischen den einzelnen Liedern wird man noch hin und wieder auf solche Klangexperimente stoßen, die sich anhören als sei Mark Manney mit seinem Recorder über eine Kirmes gelaufen, oder habe an einer Stadtrundfahrt teilgenommen.

Meine persönlichen Lieblingstitel sind 86 Reasons und I'll Die Smiling. Insgesamt ist aber das gesamte Album gut geeignet eine ruhige Atmosphäre auszustrahlen, die hin und wieder mal kurz auf sich aufmerksam machen möchte (Books fall apart)

Gefunden habe ich das ganze wie so oft bei Jamendo, wo es das Album unter einer Creative Commons by-sa 3.0 Lizenz zum Download mit der schönen Möglichkeit zum Spenden gibt.

Eine echte Besonderheit ist noch, das die einzelnen Spuren auf seiner Homepage zum Download bereitstehen, und dazu benutzt werden können selbst damit kreativ zu werden. Genaueres dazu wird im Bonustrack des Albums erklärt.